Suhl, im Juli 2020

Liebe Kinder,

sicher denken viele von euch noch an die RKW im vergangenen Jahr, wo wir in Erfurt eine tolle Woche erleben durften: Kinderwallfahrt mit dem Bischof, spielen (nicht nur Fußball), basteln, gemeinsam singen und beten.

Umso trauriger war auch ich, dass in diesem Jahr die RKW ausfallen musste; wie so viele andere schöne Sachen, die ihr gerne macht.

Und ihr durftet viele Wochen noch nicht einmal in die Schule gehen – klingt vielleicht komisch, aber ich glaube, ihr habt euch (wie eure Eltern auch) gefreut, als diese Zeit dann wenigstens zum Teil wieder vorbei war.

Vieles wurde anders in den vergangenen Monaten. Alle haben einen Mund- und Nasenschutz. Den Abstand einhalten fällt uns manchmal schwer, besonders bei Menschen, die wir gernhaben. Die neuen Regeln beim Einkaufen, auf der Straße, dem Spielplatz und in der Kirche sind aber immer noch wichtig - warum, das haben euch eure Eltern und eure Lehrer auch erklärt.

Das RKW-Vorbereitungsteam und ich wären in den Sommerferien gern wieder mit euch nach Erfurt zur RKW gefahren – es war auch schon einiges vorbereitet. Aber, da diese Fahrt in diesem Jahr ausfallen muss, will ich euch mit diesem Brief wenigstens ein bisschen trösten - und Vorfreude auf das nächste Jahr machen.

Irgendwie hat das Thema, was wir in diesem Jahr zur RKW machen wollten, auch richtig gepasst:

„Helden gesucht!“

Wieso? Die haben wir doch längst gefunden. Ihr seid doch schon Helden! Ihr habt in den vergangenen Wochen gezeigt, was Helden alles können, denn ihr habt euch schnell an diese ungewohnte „Corona-Welt“ gewöhnt. Jeder von euch hat damit geholfen, dass diese Krankheit sich in unserem Land nicht weiter ausbreitet. Dafür habt ihr allen Respekt verdient und ein großes Dankeschön.

Denn ich weiß, das war nicht immer einfach: Den Spielkameraden lange nicht sehen, zu Hause viel Zeit mit den Eltern zurechtkommen, ohne Lehrer lernen, keine großen Ausflüge machen usw.

Doch, ihr habt das geschafft - und damit echt verdient, euch in den Sommerferien gut zu erholen!

Und eure Eltern haben auch ein großes Lob verdient. Sie waren in dieser schwierigen Zeit immer für euch da – sagt ihnen doch einmal ein großes „Danke“ und drückt sie kräftig dafür.

Das Thema „Helden gesucht!“ für die RKW in diesem Jahr soll nun im nächsten Jahr nachgeholt werden. Aber ich bin mir sicher, dass wir unter euch dann keine Helden mehr suchen müssen - denn ihr seid ja schon Helden. Wir werden aber bestimmt vieles von dem nachholen.

Jetzt sind es nur noch wenige Tage bis zu den Sommerferien. Erholt euch dann gut – und bleibt gesund. Vielleicht hat der eine oder andere von euch ja auch Lust, mir in den Ferien mal zu schreiben, was er für ein Held war oder ist und was er gerade macht. Gerne könnt ihr mir auch mitteilen, was ihr gerne in der nächsten RKW machen möchtet.

Seid herzlich gegrüßt, und grüßt bitte auch eure Eltern und Geschwister

Euer Pfarrer Otto Stöber

und das RKW-Vorbereitungsteam